Sonntag, 30. März 2014

Frische Beine. Sonne keine. Ganz verwegen durch den Regen

Lange haben Micha und ich dem Start entgegen gefiebert, ab heute heißt es wieder: BIKE FOR SMA! Die Muskeln - für - Muskeln Rennradwoche geht in die zweite Runde. Am gestrigen Samstag trafen alle unsere diesjährigen Gäste über den Tag verteilt am Flughafen von Palma ein und wurden von uns nach Sineu chauffiert. Bekannte Gesichter aus dem letzten Jahr aber auch drei neue Teilnehmer können wir dieses Jahr begrüßen, erstmals sind auch zwei Damen mit am Start, so dass am Abend insgesamt 11 Teilnehmer an der langen Tafel im Restaurant Platz nahmen. Schnell stellten wir fest, dass die Qualität der Speisen nahtlos an jene des Vorjahres anknüpft, so dass wir sicher wie gewohnt gut gestärkt auf Tour gehen werden.
Am heutigen Morgen wurden wir leider von wolkenverhangenem Himmel begrüßt, und der Blick aufs Regenradar versprach auch nichts Gutes. Während in Deutschland die Sonne vom strahlend blauen Himmel lacht und die Grillsaison eröffnet wird, stand uns ein feucht-fröhlicher Tag bevor. So ließen auch die ersten hämischen Kommentare à la "Hier ist es so schön und warm und ihr fliegt extra in den Süden um im Regen zu radeln"...jajaja...an dieser Stelle nur kurz angemerkt: Hier gibts Palmen. So. Mit diesem Argument im Hinterkopf machten wir uns auf den Weg um uns locker für die nächsten Tage einzurollen. Soweit ich das von vorn hören konnte war die Stimmung im Peloton trotz des Regens gut, es wurde viel erzählt und vom (hoffentlich) guten Wetter der nächsten Tage geträumt ;-)
Die Runde führte uns heut kreisförmig um Sineu herum...das trockene Hotel quasi immer in Sichtweite, und gegen Mittag zogen wir auch genau diese Option und beendeten die Tour etwas früher als geplant. Immerhin knapp 60km trotzten wir dem Wetter ab, Stefan und Scholty hängten sogar noch 70km dran (http://www.strava.com/activities/125281575/overview). Anschließend wärmten sich die einen in der Sauna auf, anderen reichte die heiße Dusche. Der Nachmittag diente der Entspannung bzw. der Kalorienzufuhr in Form von Pa amb oli oder Kuchen in Sineu um die Zeit bis zum Abendessen zu überbrücken. Dieses war gewohnt reichhaltig und da es mittlerweile auch aufgehört hat zu regnen und die Wettervorhersage für morgen Mut macht, blicken wir erwartungsvoll dem zweiten Tag entgegen.


Kommentare:

  1. Aaaaahhhh, es geht los ... na denn, gute Fahrt ... klotzt mal tüchtig ran!!
    Grüße aus Aachen :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,,Jungs-danke für die Info-Viel Spaß und tolle Stunden.Grüße aus Ew

    AntwortenLöschen